Das bin ich - Hundephysiotherapie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das bin ich

Ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen und erläutern wie ich zur Tierphysiotherapie gekommen bin:

Mein Name ist Britta Papendick und ich wurde 1983 in Rheine geboren. Heute lebe ich in Neuenkirchen, wo ich 2015 nach zweijähriger Ausbildung meine eigene Praxis für Hundephysiotherapie eröffnet habe. 




Zur Tierphysiotherapie bin ich auf folgendem Weg gekommen: 2003 habe ich eine Ausbildung zur Tierarzthelferin in einer Kleintierpraxis in Gronau-Epe begonnen. Im Jahr 2006 habe ich diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und wechselte in eine Tierarztpraxis nach Rheine. In meiner Zeit als Tierarzthelferin lernte ich den Umgang mit Hunden und deren Besitzern schätzen und lieben, so dass der Wunsch aufkam mich weiterzubilden. In welche Richtung diese Weiterbildung gehen sollte, zeigte mir meine eigene Sheltiehündin namens Angel, die ich 2007 von einem Tierschutzverein in unserer Nähe übernommen habe. Es stellte sich im Laufe der Zeit heraus, dass Angel leider sehr krank war. Sie hatte große Probleme mit ihrem Bewegungsapparat, unter anderem litt sie unter einer schweren Hüftgelenksdysplasie und Rückenproblemen. Diese Erkrankungen machten ihr schwer zu schaffen, durch die auftretenden Schmerzen schonte sie sich immer mehr, so dass ihre Muskulatur nach und nach immer weiter abgebaut wurde. Ich entschloss mich damals mit ihr zu einer Tierphysiotherapeutin zu gehen und sie dort behandeln zu lassen, einen Versuch war es allemal wert! Und was soll ich sagen? Meine Angel blühte wahrlich auf! Durch die Behandlung verringerten sich ihre Schmerzen, sie konnte und wollte sich mehr bewegen und die Muskulatur wurde wieder aufgebaut! Diese sichtbaren Erfolge überzeugten mich so sehr, dass ich beschloss eine Weiterbildung zur Tierphysiotherapeutin zu beginnen. Nach ausgiebiger Recherche im Internet habe ich im März 2013 ein zweijähriges Studium an der Vet Physiocation in Marl angefangen, welches ich im Juni 2015 mit Bestehen der Abschlussprüfung vor dem TPVD erfolgreich abschließen konnte.





Obwohl meine Angel sehr lange und tapfer gegen ihre Krankheiten angekämpft hat, musste ich sie am 04. Dezember 2014, fünf Tage vor ihrem 13. Geburtstag, über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Ich widme ihr meinen Praxisnamen und meine gesamte Arbeit, zu der ich ohne meine Kleine nie gekommen wäre!
Ich liebe dich Angel, mein kleines Humpelstilzchen!


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü